backen-179klein
backen-193klein
backen-181klein
backen-198klein
backen-200klein
backen-110klein
backen115klein
backen-121klein
backen-153klein
backen-148klein

 

Ziel dieser Therapieform ist das motorische Lernen anhand anpassender Reaktionen. Die wahrgenommenen Reize sollen einen Entschluß zur Reaktion hervorrufen.
Die motorische Reaktion wiederum mit verschiedenen Wahrnehmungen integriert werden. Durch Änderung des Bewegungsablaufes, Üben und Verfeinern wird schließlich die Anpassungsreaktion erreicht.
Wichtig ist bei dieser Therapieform, dass das Kind ein Vertrauensverhältnis zum Therapeuten aufbaut.
Denn innerhalb der Therapiestunden steht es immer wieder vor neuen Herausforderungen, welche es meistern
muß. Erst mit zunehmenden Gelingen der Übungen, welche ihm vorab Schwierigkeiten bereitet haben, baut das Kind Selbstvertrauen auf. Damit das Kind sich den Aufgaben aber überhaupt widmet, müssen diese im spielerischem Zusammenhang mit immer neuen Ideen und viel Kreativität von Seiten des Therapeuten dargeboten werden.
Denn erst dadurch kann das Kind die nötige Motivation entwickeln um selbst aktiv zu werden. Gerade diese Eigeninitiative des Kindes ist eines der Kernprinzipien der Sensorischen Integrationstherapie, da gewünschte Aktivitäten vom Gehirn besser verarbeitet werden können.

 

Das Vorbereiten und Durchführen bietet vielfältige therapeutische Möglichkeiten.
Trotz der Erkrankung bringen Patienten viele Fähigkeiten und Fertigkeiten mit, an denen Therapeuten anknüpfen können .
Vor - und Nachbereitung koordinieren, organisieren und in therapeutische Einzelsequenzen aufteilen.
Plätzchen oder Kuchen backen hat hohen Aufforderungscharakter und viele Patienten schätzen das Kuchen backen sehr, da sie es mit dem Versorgen der Familie verbinden und es zu einer wichtigen Aufgabe in ihrem Leben gehörte.
Mit den Arbeitsschritten verfolgen wir Therapieziele wie :
 * Äpfel schälen - verbessert feinmotorische Geschicklichkeit und Handkraft
 * im Stehen arbeiten - fördert Belastbarkeit und Gleichgewicht
 * Rezept lesen, aufschreiben und danach arbeiten - verbessert die kognitiven Fähigkeiten
 * am Tisch mit Kaffee und Kuchen zusammen sitzen - übt weitere sensomotorische und psychosoziale Kompetenzen, meist entwickeln sich in dieser Runde viele interessante Gespräche und Erzählungen  aus der Vergangenheit - Schönste Geschichten die das Leben schreibt !


Sensorische Integrationstherapie

adiran1
adrian2
adiran3
adrian8
adrian7
_MG_2333
adrian4
adrian6
adrian9
adrian11

 

Lern- und Leistungsstörungen

Nach dem Kindergarten, wo alles noch so spielerisch zuging, kommt jetzt die Schule mit ihren Anforderungen. Der Leistungsdruck ist hoch, sowie auch die Erwartungen der Lehrer und Eltern. Gibt es dann noch ständig Streit bei den täglichen Hausaufgaben und beim Lernen ist die Beziehung in der Familie schnell gestört und jeder ist nur noch gestresst. Manche Kinder reagieren dann mit:

  • · Lern- u. Leistungsstörungen
  • · Konzentrations- u. Aufmerksamkeitsstörungen
  • · Lernblockaden
  • · Widerständen und Machtkämpfen
  • · aggressiven Verhalten und mangelnder Kooperationsbereitschaft
  • · Angststörungen
  • · sozialen Störungen
  • Immer dann, wenn Bezugspersonen nicht verstehen können, warum sich ihr Kind beim Lernen oder in anderen Situationen auf einer bestimmten Weise verhält, empfiehlt es sich, auf die unbewussten und bewussten Verhaltensweisen der Bezugspersonen zu achten. Kinder verhalten sich nicht zufällig, es gibt immer einen Grund dafür. Jedes Verhalten, erwünscht oder unerwünscht, ist gelernt. Aus der sofortigen Reaktion ihrer Bezugspersonen, ("Sekundenfenster) lernen die Kinder ein Verhalten, das sie positiv aber auch negativ steuern kann. Daher kann es sein, das sich ein Kind oder Jugendlicher trotz großer Bemühungen und Zuwendung oft schwer lenken lässt.

Was können WIR tun?

Durch Videoaufzeichnungen von Standartsituationen kann jeder Augenblick des Lernens, des Verhaltens, der Eigensteuerung und der Beziehung erkannt werden. In der anschließenden Videoanalyse werden die Verhaltensmuster der Beziehungspersonen und Kinder genau beobachtet. Danach erfolgt ein Elterntraining und auf der verhaltenstherapeutischen Ebene die sich auf die psychologische Grundlagenforschung stützt. Die Eltern werden angeleitet ihr Kind besser wahrzunehmen und die angemessenen Reaktionen auf bestimmtes Verhalten zu zeigen. Im Mittelpunkt der Therapie ist immer die positive Beziehung zwischen Kind und Bezugspersonen.

 


Lerntraining für Kinder mit Lese- Rechtschreibschwäche


Unsere Praxis verwandelt sich in eine Weihnachtsbäckerei

 

zutaten
taktilewahrn
kneten
zitrone
ruehren
blech
fertig
antonia
liegenlernen
lernen2
lernen
tastaturkissen1
mauskissen2


Tastatur- und Mauskissen mit Bio-Dinkelspelzfüllung

 

mauskissen1
handgelenkstütze

Vermeiden Sie in Zukunft einen  “Mausarm” !
Wer kennt das nicht, nach langem Arbeiten am Computer, Schmerzen und Beschwerden in Schulter, Nacken, Arm und Hand. Schwellungen, Schmerzen im Ellenbogen und Taubheitsgefühle
RSI - Syndrom  genannt (Repetitive Strain Injuries-Syndrom). Dagegen erhalten Sie von uns
ein Tastatur- bzw Mauskissen zur Schonung der Handgelenke und zur Vorbeugung  des RSI-Syndroms,
um Schmerzen und schlechter Durchblutung in den Handgelenken vorzubeugen

  • Spezielle Bio-Dinkelspelzfüllung passt sich Ihren Handgelenken an und massiert diese sogar,
    während Sie tippen
  • Reduziert das Risiko von Sehnenscheidenentzündungen deutlich
  • Für maximalen Komfort und ergonomisches Arbeiten am Computer
  • Mehr Komfort durch den idealen Eingabewinkel und das Kissen für die Handgelenke
  • optimal gegen Stress für Entspannung
  • angenehmes kühles Gefühl

 

10 Tage vor Weihnachten duftet es jeden Tag lecker wie beim Zuckerbäcker.
Weihnachtsplätzchen und Waffeln stehen auf dem Therapieplan.

Jedes Kind bereitet sich jeweils seinen eigenen Teig aus Mehl, Eiern, Butter, Zimt, Wasser und Backpulver zu. Wir kneten ihn mit den Händen und merken, wie er an allen Fingern klebt und die Finger schwer macht. Wir kneten so lange, bis der Teig schön geschmeidig ist.
Das ist ein gutes Training, z.B. um die Finger empfindungsfähiger zu machen (Sensibilisierung).
Individuell werden die Behandlungsziele auf jedes einzelne Kind abgestimmt.


Plätzchen backen - die schönsten Geschichten schreibt das Leben

 Ferientipp - Konzentration lernen auf Mallorca

Die nächsten Kurse für Schulkinder finden in den Winterferien auf Mallorca  statt.
Termine für Kurse für Vorschulkinder werden wir demnächst bekannt geben
.

Flyer downloaden: Vorderseite Rückseite

 

MKTAreduziertklein
MKTBreduzierkleint


Keine Angst vorm Hund-Training

Bei diesem Training  lernen betroffene Kinder unter therapeutischer  Leitung die Hundesprache zu deuten und entsprechend darauf zu reagieren. Spielerisch entwickeln sie dabei neue Handlungsalternativen, die ihnen  helfen, ihre Angst vor Hunden zu überwinden.
Ziel des Trainings:
Stärkung von Kommunikationsfähigkeit, Selbst- und Fremdwahrnehmung sowie Sozialverhalten und Selbstbewusstsei
n.

https://ergoeffekte.com/allgemein/

schule

 

Psychiatrie
Pflaenzchen100sw
ABC
Faustschluss
Fotolia_30730784_XS